KANALSANIERUNG – DIE ECHTE

ALTERNATIVE ZUM OFFENBAU

WAS WILL DER KSV?
Die Sanierung von Gas-, Trink- und Abwasserrohrleitungen ist in der Vergangenheit von den meisten Städten und Gemeinden als letzte aller Möglichkeiten in Betracht gezogen worden. Mancher Anwender hat dabei mit unausgereiften Verfahren und nicht optimal ausgebildetem Personal schlechte Erfahrungen gemacht.
Wenn Verfahren, die nicht dem Stand der Technik entsprechen, eingesetzt werden, ist die gesamte Bauausführung betroffen. Die Förderung des Einsatzes von modernen Verfahren und technischen Innovationen ist daher eines der Anliegen des KSV.

Qualitätssicherung
Nur über die hierdurch angestrebten Definition und Sicherung von Qualitätsstandards kann für die Auftraggeber jederzeit ein optimaler Mitteleinsatz gewahrt bleiben. Qualitätssicherung verstehen wir daher auch als langfristigen Schutz von Investitionen.
Wir wissen aus Erfahrung, dass eine qualitativ hochwertige Sanierung eine Neuverlegung in vielen Fällen überflüssig macht. Dies setzt jedoch voraus, dass für alle
verwendeten Materialien und auf allen Ebenen der Sanierung Mindestanforderungen
eingehalten werden.



Kanalsanierungsverband | Wohlerstrasse 2 | 5623 Boswil | t: 0800 678 800 | f: 0800 678 801 | info@kanalsanierungsverband.ch

© KSB